Die Bewegungsmöglichkeiten

In Limbach- Rheinland-Pfalz

" Ein Ort der Begegnung zwischen Pferd & Mensch

auf Basis gegenseitiger Wertschätzung & Dankbarkeit.

Die Bewegungsmöglichkeiten für die Pferde auf dem Eiflerhof

Durch die unterschiedlichen Funktionsbereiche, wie Raufutteraufnahme, Tränke, Kraft- und Mineralfutteraufnahme, Ruhen, Spielen/Wälzen und die Wege, um die verschiedenen Bereiche zu erreichen, sind die Pferde 24h in Bewegung an der frischen Luft und haben Sozialkontakte.

Der HIT-Aktivstall vom Eiflerhof wurde nach den Richtlinien von HIT geplant und angelegt. Zusätzlich zu dem großzügigen Auslauf, haben die Pferde in den Sommermonaten die angrenzenden Koppeln als ergänzende Bewegungsmöglichkeit stundenweise täglich zur Verfügung.

Ergänzt wird die Anlage mit der lichtdurchfluteten, offenen Reithalle (20x40m) mit Ebbe-Flut-Boden (absolut staubfrei), sowie einem RoundPen mit 18m Durchmesser.

Der Eiflerhof liegt etwas abseits von Autobahn und größeren Städten. Dafür haben wir ein wunderschönes Ausreitgelände mit herrlichem Blick auf die umliegenden Landschaften. Bei uns auf der Höhe verläuft die bekannte Römerstraße. Von hier hat man bei schönen Tagen einen sehr guten Ausblick bis an den Rhein.

Die Bereiche des Eiflerhofs als Hit-Aktivstall

Im folgenden werden die verschiedenen Bereiche die den Eiflerhof als Aktivstall so besonders machen genauer erklärt. 

Die Reithalle – Ebbe-Flut System

Die Reithalle mit Ebbe-Flut- System

Quarzsandboden mit einem integrierten Bewässerungssystem – (Ebbe-Flut-System)

  • beständige Grundfeuchte in der Tretschicht
  • Festigkeit des Bodens
  • Drainagefähigkeit
  • Elastizität
  • 20 x 40 m

Was unsere Reithalle auszeichnet?

Ebbe – Flut Reithallenboden:

Wir haben uns vor 10 Jahren für dieses System mit reinem Quarzsand entschieden, da durch die permanente Grundfeuchte des Hallenbodens keine Staubentwicklung entstehen kann, was bei einer offenen Reithalle von großem Vorteil ist.
Zudem kann man die Festigkeit des Hallenbodens regulieren.
Durch einen Druckaufnehmer im Regulierungsschacht wird der Wasserstand vollautomatisch über eine Steuerung reguliert.
Dadurch können wir den Boden an die unterschiedlichen Bedürfnisse von Pferd & Reiter anpassen.

Galerie  -Reithalle – Ebbe-Flut System

Das Roundpen

Das Roundpen als Bewegungsmöglichkeit

Unser Roundpen hat einen Durchmesser von 18m und ist für LongierenFreiarbeit und Bodenarbeit gedacht.

Der Roundpen hat eine Drainage und somit bei jedem Wetter nutzbar.

Galerie – Roundpen

Der Außenbereich

Komplett befestigter Auslauf mit verschiedenen Bodenbelägen:

  • Rheinsand
  • Kunstrasen
  • Pflasterflächen

Aufbau der Drainage des Sandbereiches:

Nach dem Planieren des Bodens mit Gefälle zum Naturgraben wurde eine Sperrschicht (Geotextil) aufgebracht, die verhindert, dass Mutterboden die Drainageschicht zusetzt. Auf die Drainageschicht (ca. 15-20 cm Naturschotter) haben wir HIT-Rastermatten verlegt. Diese wurden mit Feinsplitt aufgefüllt und anschließend kam eine Tretschicht aus Rheinsand auf die Rastergitter (ca. 6-8cm hoch).
Im Herbst 2016 haben wir die Laufstrecken der Pferde rund um die gepflasterten Heustationen mit Kunstrasen ausgelegt. Dieser wird sehr gut angenommen.
Zur Reinigung des Rasen fahren wir mit der Kehrmaschine darüber und die Urinstellen werden mit EMIKO Strallreiniger behandelt.

Durch diesen aufwendigen Aufbau ist der Auslauf ganzjährig Matsch frei und für die Pferde komfortabel begehbar. Den Tieren steht ein ganzjährig begehbarer Auslauf von ca. 3500 m² zur Verfügung.

Galerie – Der Außenbereich

Der Ruhebereich

Die Ruheräume für die Pferde

Wir können inzwischen selbst aus Erfahrung sprechen und wissen, dass die Pferde die Softbetten sehr gut als Ruhemöglichkeit im Stehen und/oder Liegen annehmen. Gerade in den heißen Sommermonaten ziehen sie sich gerne in unsere alten Gebäude zurück, da hier die angenehme Kühle erhalten bleibt.

Unsere Ruheräume für die Pferde sind in den alten Stallungen untergebracht. Die Räumlichkeiten wurden so belassen, so dass die natürlichen Wände die Abgrenzungen zu den einzelnen Ruheräumen bilden. Somit können Pferde unterschiedlichen Ranges die Ruheräume nutzen, was auch sehr gut angenommen wird.

Wir verstehen den Ruheraum als einen Raum, in den sich die Pferde zurückziehen können, um zu ruhen, dösen oder zu schlafen, daher haben wir auf Stroheinstreu gänzlich verzichtet.
Wir verwenden Sägespäne als Einstreu bzw. zum Abstreuen, wenn die Pferde auf die Softbetten strahlen.

Die Einstreu bindet den amoniakhaltigen Geruch des Pferdeurins. Zudem werden die Softbetten regelmäßig mit EMIKO Stallreiniger behandelt.

Galerie der Ruheräume

Die Weide

Die Weiden für die Pferde

Die Weideflächen sind direkt an den Aktivstall angeschlossen. Während der Weidesaison kommen die Pferde stundenweise auf die angrenzenden Koppeln. In der Regel während der Zeit in der wir den Stall sauber machen. Wie lange die Pferde auf die Koppel kommen und die generelle Koppelsaison hängt maßgeblich vom Graswuchs ab.

Galerie der Weiden