Das Konzept Aktivstall 

auf dem Eiflerhof
Ein Ort der Begegnung zwischen Pferd & Mensch auf Basis
gegenseitiger Wertschätzung & Dankbarkeit.

Was ist artgerechte Haltung?

Pferde sind von Natur aus Herdentiere. Ihre natürlichen Bedürfnissen sind an ein Leben in der Steppe angepasst.
Die Grundbedürfnisse der Pferde in der freien Wildbahn sind:
Herdentiere

Herdentiere

Pferde sind von Natur aus Herdentiere und und benötigen daher immer die Möglichkeit für Sozialkontakte mit ihren Artgenossen.

Lauftiere

Lauftiere

Pferde legen in der freien Wildbahn Strecken von bis zu mehreren Kilometern am Tag im Schritt zurück.

Dauerfresser

Dauerfresser

Der Pferdemagen kann nur kleine Mengen an Futter verwerten. Daher ist es wichtig, dass Pferde rund um die Uhr Nahrung aufnehmen können.
Pferde fressen bis zu 16 Stunden am Tag immer kleine Mengen. 

Frischluft Tiere

Frischluft Tiere

Pferde benötigen Frischluft und können sich den unterschiedlichen Witterungsbedingungen optimal anpassen.

Domestizierung der Wildpferde zu Hauspferden

Durch die Domestizierung der Wildpferde zu Hauspferden hat sich das äußere Erscheinungsbild der Pferde stark verändert.

Verhaltensweisen und Lebensansprüche sind jedoch nahezu gleich geblieben.

Am besten wären steppenähnliche Haltungsbedingungen für Hauspferde, was in unsere heutigen Kulturlandschaft nicht umsetzbar ist. 

Das Konzept eines Hit-Aktivstalls

Das Konzept eines HIT-Aktivstalls kommt den natürlichen Lebensbedürfnisse eines Pferdes sehr entgegen:
Gruppenhaltung

Gruppenhaltung

In einem HIT-Aktivstall leben die Pferde in Gruppenhaltung und sind somit im ständigen Sozialkontakt mit ihren Artgenossen.

Wir auf dem Eiflerhof haben eine gemischte Gruppenhaltung. Hier leben Wallache und Stuten unterschiedlichen Alters zusammen.
 
Bewegungsmöglichkeiten

Bewegungsmöglichkeiten

Im HIT-Aktivstall wird bereits bei der Planung darauf geachtet, dass den Pferden eine strukturierte und große Auslauffläche zur Verfügung gestellt wird, die Tag und Nacht genutzt werden kann. Damit sich die Pferde viel bewegen, sind die unterschiedlichen Funktionsbereiche des HIT-Aktivstalles räumlich voneinander getrennt.
 
Auf dem Eiflerhof haben die Pferde einen strukturierten Auslauf von ca. 3900m² inclusive Ruheräume und Selektionsbereichen zur Verfügung.
In den Sommermonaten kommen die Pferde zusätzlich stundenweise auf die angrenzenden Koppeln. Wie lange hängt maßgeblich vom Graswuchs ab.

Elemente eines Aktivsstalls

Ein HIT-Aktivstall trennt die folgenden Bereiche räumlich von einander, damit sichergestellt wird, dass sich die Pferde genug bewegen:

Die Aufteilung auf dem Eiflerhof

Warum ist der Eiflerhof ein Aktivstall?

Für uns vom Eiflerhof war eine artgerechte Pferdehaltung schon immer sehr wichtig.
Mein Vater hat vor über 20 Jahren mit der damals bekannten Boxenhaltung angefangen, jedoch kamen die Pferde schon damals tagsüber immer auf die angrenzenden Koppeln und im Sommer auch 24h reine Koppelhaltung.
Danach wurde auf Paddock Boxen mit täglichem Koppelgang umgestellt und teilweise auch Offenstallhaltung mit größeren Auslaufmöglichkeiten.

Im Jahre 2008 wurde die Entscheidung getroffen, den Betrieb auf reine Pferdehaltung umzustellen. Durch die Planung einer Reithalle suchten wir nach einer artgerechten Lösung für mehr Pferdepensionsplätze.

Wir wurden auf das Konzept des HIT-Aktivstall aufmerksam.
Nach Besichtigung einer Anlage mit 30 Pferden waren wir sofort von dieser artgerechten Lösung für Pferde überzeugt. Die Planung konnte beginnen…….

Das Konzept Aktivstall auf dem Eiflerhof

Ruheräume & Erholung

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close